Regionaler Sozialdienst
Dorfstrasse 14
3324 Hindelbank


Telefon 034 420 20 80
Fax 034 420 20 89
Email


Öffnungszeiten Schalter und Telefon

Montag:
8.00 - 12.00 Uhr / 14.00 - 18.00 Uhr

Dienstag Mittwoch, Freitag:
8.00 - 12.00 Uhr / 14.00 - 17.00 Uhr

Donnerstag:
ganzer Tag geschlossen


- zu den angegeben Zeiten sind wir für kurze Kontakte ohne Besprechungscharakter erreichbar (z.B. Abgabe von Unterlagen, einfache Auskünfte, usw.)

- Beratungen/Besprechungen müssen immer vorgängig vereinbart werden. So kann die nötige Zeit zur Besprechung Ihres Anliegens reserviert werden.

 

Dienstleistung: Pflegekinderaufsicht

  • Pflegekinderaufsicht
  • Regionaler Sozialdienst Hindelbank und Umgebung RSHi
  • Grundlage
    Art. 316 ZGB lautet:
    „Wer Pflegekinder aufnimmt, bedarf einer Bewilligung der Kindesschutzbehörde oder einer anderen vom kantonalen Recht bezeichneten Stelle seines Wohnsitzes und steht unter Aufsicht.

    Wird ein Pflegekind zum Zweck der späteren Adoption aufgenommen, so ist eine einzige kantonale Behörde zuständig.

    Der Bundesrat erlässt Ausführungsbestimmungen“.


    Die eidgenössische Pflegekinderverordnung definiert drei Hauptbereiche der privaten Fremdbetreuung:
     

    • die Tagespflege
    • die Familienpflege / Adoptionen
    • die Heimpflege
      (Zuständigkeit liegt beim kant. Jungendamt)


    Die Pflegebewilligung ist vor Beginn des Pflegeverhältnisses abzuklären.


    Tagespflege
    Für die Pflege / Betreuung von Kindern während des Tages gilt seit Anfang 2006 nur noch eine Meldepflicht an die Pflegekinderaufsicht (PKA), wenn diese gegen Bezahlung in Pflege und unter 12-jährig sind. Gemäss Art. 7 der Pflegekinderverordnung untersteht die Tagespflege jedoch weiterhin der Pflegekinderaufsicht. Alle gemeldeten Tagespflegefamilien müssen somit mindestens einmal jährlich von der PKA besucht werden. Sofern diese Mägel feststellt, hat sie diese der Kindes- und Erwachsenenschutzbehörde (Aufsichtsbehörde) zu melden. Die Kindes- und Erwachsenenschutzbehörde kann den Tagespflegeeltern die weitere Aufnahme von Kindern verbieten.

    Es empfiehlt sich daher sowohl für abgebende Eltern als auch für aufnehmende Eltern den Tagesfamilienverein beizuziehen. Die Tagesfamilienvereine haben es sich zur Aufgabe gemacht Eltern und Pflegeeltern zu beraten, zu unterstützen, zu begleiten und Plätze zu vermitteln. Auch wird durch die Vermittlerin oder Vermittler der künftige Pflegeplatz geprüft sowie rechtliche, finanzielle und versicherungstechnische Fragen geklärt. Es empfiehlt sich daher, den Tagesfamilienverein immer, zumindest aber für alle regelmässigen, längerfristigen Pflegeverhältnisse beizuziehen.


    Familienpflege
    Von Familienpflege spricht man, wenn 1 bis 3 Kinder bis zur Beendigung der obligatorischen Schulzeit oder dem Erreichen des 16. Altersjahres dauernd, also tags- und nachtsüber, durch andere Personen als die Erziehungsberechtigten betreut werden. Die Familienpflege bedarf einer Bewilligung durch die Kindes- und Erwachsenenschutzbehörde. Für die Abklärung und Begleitung des Pflegeverhältnisses ist die Pflegekinderaufsicht des Sozialdienstes zuständig.


    Adoption
    Für die Aufnahme von Kindern zur späteren Adoption ist im Kanton Bern das Kantonale Jugendamt zuständig.

    Kontakt
    Kantonales Jugendamt
    Gerechtigkeitsgasse 81
    3011 Bern
    Tel.: 031 633 76 33
    Fax: 031 633 76 18
    E-Mail
    Homepage

    Tagespflege und Familienpflege
    Kontakt für die Gemeinden Hindelbank, Krauchthal und Mötschwil

    Kindes- und Erwachsenenschutzbehörde Emmental
    Dorfstrasse 21
    Postfach 594
    3550 Langnau
    Tel.: 031 635 22 00
    Fax: 031 635 22 24
    E-Mail 
    Homepage
     

    Tagespflege und Familienpflege
    Kontakt für die Gemeinde Bäriswil

    Kindes- und Erwachsenenschutzbehörde Mittelland Nord
    Bernstrasse 5
    Postfach 207
    3312 Fraubrunnen
    Tel.: 031 635 20 50
    Fax: 031 635 20 99
    E-Mail
    Homepage
     

    Tagespflege / Empfehlung:
    Beizug des Tagesfamilienvereins

    Vermittlungsstelle:
    Tagesfamilienverein Vechigen und Umgebung
    Postfach 216
    3067 Boll

    Vermittlerin für die Gemeinden Hindelbank, Krauchthal, Bäriswil und Mötschwil:
    Frau Miriam Hulliger
    Mobile: 079 627 78 46
    Homepage

 
 

© 2010 Gemeinde Hindelbank, Realisierung format webagentur

2010. Alle Rechte vorbehalten. Bitte lesen Sie die "Allgemeinen rechtlichen Hinweise, Datenschutz" bevor Sie diese Website weiter benützen.