Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen
eBau - elektronisches Baubewilligungsverfahren
Änderungen Gastgewerbeverordnung
eBau - elektronisches Baubewilligungsverfahren
Semesterprogramm 1/2019
Jahresrechnung 2018
 
 
eBau - elektronisches Baubewilligungsverfahren
eBau - elektronisches Baubewilligungsverfahren
Ab Juli 2019 können die Baugesuche elektronisch eingereicht werden.
1
Änderungen Gastgewerbeverordnung
Änderungen Gastgewerbeverordnung
Gesuche um gastgewerbliche Einzelbewilligungen / Bewilligungspflicht
2
eBau - elektronisches Baubewilligungsverfahren
eBau - elektronisches Baubewilligungsverfahren
Ab Juli 2019 können die Baugesuche elektronisch eingereicht werden.
3
Semesterprogramm 1/2019
Semesterprogramm 1/2019
Die offene Kinder- und Jugendarbeit Burgdorf und Umgebung (JuBu) bietet für Kinder und Jugendliche aus Burgdorf, Oberburg, Hindelbank, Krauchthal sowie Mötschwil regelmässige Angebote an.
4
Jahresrechnung 2018
Jahresrechnung 2018
Fakultatives Referendum
5
Aktuelles Icon

Aktuelles

 

Notunterkunft für Asylsuchende in der Zivilschutzanlage Hindelbank

21.02.2017

Notunterkunft für Asylsuchende in der Zivilschutzanlage Hindelbank

Seit dem September 2014 betreibt die Heilsarmee Flüchtlingshilfe im Auftrag des Kantons Bern die Notunterkunft für Asylsuchende in der Zivilschutzanlage bei der Primarschule. Aufgrund der stark rückläufigen Asylgesuche hat sich der Kanton entschieden, die Standorte zu optimieren und die Asylsuchenden vorwiegend oberirdisch unterzubringen. Deshalb wird die Anlage per Ende Mai 2017 geschlossen und die verbleibenden Asylsuchenden werden auf andere Zentren verteilt. Gleichzeitig hat der Kanton ein Konzept erarbeitet, welches die Aufnahme von verschiedenen möglichen Unterkünften in einen Reservepool vorsieht. Dabei wird zwischen Reserve 1 und Reserve 2 unterschieden. Anlagen mit dem Status "Reserve 1" sind innerhalb von 30 Tagen für die Aufnahme von Asylsuchenden fit zu machen. Bei den Anlagen "Reserve 2" beträgt die Frist 90 Tage. Die Zivilschutzanlage bei der Primarschule soll dem Kanton weiterhin als Reserve-Anlage dienen und ist als "Reserve 1" eingestuft. Der Vertrag ist bis Ende 2019 befristet. Der Gemeinderat hat sich für dieses Vorgehen ausgesprochen. Die Begründung liegt vor allem bei den guten Erfahrungen, welche während dem bisherigen Betrieb gemacht wurden. Die Zusammenarbeit und die offene Diskussion mit allen Direktbetroffenen von Schule, Gemeindeverwaltung, Hauswarten, Heilsarmee Flüchtlingshilfe, Polizei, Kanton sowie nicht zuletzt auch mit den Anwohnern und Unterstützenden vor Ort (BewegungPlus und reformierte Kirche Hindelbank) hat stets gut funktioniert. Es kam auch im Umgang mit den Asylsuchenden zu keinen grösseren Problemen. Dies hat weit über die Dorfgrenze hinaus für Anerkennung gesorgt. Dafür bedankt sich der Gemeinderat bei allen Beteiligten und bei der Bevölkerung von Hindelbank.

Gemeindeverwaltung

Öffnungszeiten

Montag

08.00 - 12.00

14.00 - 18.00

Dienstag

08.00 - 12.00

14.00 - 17.00

Mittwoch

08.00 - 12.00

14.00 - 17.00

Donnerstag

ganzer Tag geschlossen, das Telefon wird bedient

Freitag

08.00 - 12.00


Kontakt

 
 

2019 - Gemeinde Hindelbank. Alle Rechte vorbehalten.
Mit der Benutzung dieser Website akzeptieren Sie die "Allgemeinen rechtlichen Bestimmungen".

Sitemap | Barrierefrei | Impressum | Datenschutz | Nutzungsbedingungen